• Auerhahn - 000.jpg
  • Auerhahn - 001.jpg
  • Auerhahn - 002.jpg
  • Auerhahn - 003.jpg
  • Auerhahn - 004.jpg
  • Auerhahn - 005.jpg
  • Auerhahn - 006.jpg
  • Auerhahn - 007.jpg
  • Auerhahn - 008.jpg
  • Auerhahn - 010.jpg
  • Auerhahn - 011.jpg
  • Auerhahn - 012.jpg

Russland 2019, Faszinierende Jagd auf  Auer- und Birkwild

Auerhahn: Einer der begehrtesten Federwildarten für europäische Jäger ist der Auerhahn oder der "Große Hahn".  In Russland haben   wir einige gute Jagdgebiete: Perislawl, Nowgorod, Jaroslawl, Wologda, St.-Petersburg und  Kirow. Diese Jagdreviere  liegen etwa 160 km (Perislawl) bis 1.000 km (Kirow) von der russischen Hauptstadt entfernt. Dort ist ein ideales Biotop aus Sümpfen mit Birken und Kiefern anzutreffen. In  den Revieren kann man auf den Balzplätzen mit 5 bis 20 balzenden Auerhähnen gerechnet werden, beim Birkhahn im Schnitt auf 10 bis 30 balzende Hähne. 
Wenn Sie auf den Auerhahn ansitzen, ist der Ansitz am Abend zu empfehlen. Die beste Periode für die Jagd auf den Auerhahn ist die Frühlingsperiode. In dieser Periode ist der Hahn praktisch taub und deshalb kann er für die Jäger erreichbar sein. Wenn die Vögel anfliegen, setzen sie sich auf die Zweige der Bäume und machen dabei viel Lärm. Aufgrund dieses Lärmes kann man die Lage der Vögel und ihre Zahl bestimmen. Der ideale Zeitpunkt für einen Abschuss ist gekommen, sobald der Auerhahn seinen unverkennbar Gesang zum Besten gibt. Beim Singen hört der Auerhahn überhaupt nichts und reagiert nicht, nicht einmal auf den Laut des Schusses. Wenn er schweigt, hört er dagegen sehr gut und die Jäger erschrecken ihn schon mit dem leisesten Geräusch. Seine Benennung "der Auerhahn" hat der Vogel wegen seines charakteristischen Verhaltens während der Balzzeit bekommen. Der Auerhahn als grösster Vertreter der Raufusshühner wird von Schnabel-spitze bis Stossende ca. 100 cm lang. Er erreicht eine Flügelspannweite von 1.30 m und wird 4,5 - 6,0 kg schwer. Einzelne Exemplare können aber durchaus noch schwerer werden. Sicheres Zeichen zum Ansprechen ist der stark ausgeprägte Kehlbart und der auffällige weisse Fleck- Spiegel auf der Schwingenbeuge.

Birkhahn: Das Birkwild liebt leichte Bestände und Hochalmen mit trockenem Birken-biotop ohne ständige Störungen durch die Folgen der Zivilisation. Diese, für das Birkwild geradezu idealer Lebensräum, bieten die leichten Birken- und Mischwälder Russlands. Deshalb ist die Birkwild- Population hier noch sehr gross. Vom Herbst bis in das Frühjahr vereint sich das Birkwild zu grösseren Flügen. Für den Jäger ist es ein Genuss, in freier Wildbahn noch Flüge von 15 bis 25 Stück Birkwild beobachten zu können,  für jeden Naturliebhaber wird dies zu einem unvergesslichen Erlebnis. Der Birkhahn, auch "Kleiner Hahn" genannt, hat ein glänzendes blauschwarzes Federkleid mit weissen Binden auf den Schwingen. Kreuzungen zwischen Auerhahn und Birkwild (das "Rackelwild") können in jedem Jagdrevier vorkommen. Der Birkhahn wird vom Schirm (Ansitzjagd) am Balzplatz bejagt.

 

Als ideale Waffe für die Jagd auf den Auerhahn und Birkhahn in der Frühjahrsbalz gilt eine im Büchsenkaliber 222 Rem; 5,6x50 R Magnum oder 22 Hornet (mit einem Vollmantelgeschoss) in Kombination mit einem 12er oder 16er Schrotlauf mit 4 - 4,5 mm Schrot. (Waffenvermietung im Revier möglich)

 

1- Angebot Auer- und Birkhahn

Waffeneinfuhr-und Waffenausfuhr, Transfer, Dolmetscher, Unterbringung im Jagdhaus mit Vollpension, Jagdführung, Vorpräparation der Trophäen, Russischer Jagdschein, Lizenz für 1 Auerhahn und 1 Birkhahn, Internationale Veterinär-bescheinigung (wird am Flughafen bei Rückkehr ausgestellt).                                      

Jagdgebiet:

    200 km westlich von Moskau entfernt mit
32 Tsd. ha gross (Militärjagdverband Moskau)
                                              Preis pro Jäger:   1‘850,- € Begleitperson: 850,- €
Gruppengrösse:   bis zu 6 Jäger/innen                                             Zusatzkosten:
Reisetermin:





  Ab 15.04. bis 05.05.2019 - Balzzeit 





                                            Visum   110.- €-,  Veterinärzertifikat 30.- €-, 
Flugkosten Schweiz - Moskau, Persönliche Ausgaben wie Übergepäck, Versicherung.
Zollabgaben, alkoholische Getränke- und Trinkgelder.
(Nur bei Anreisen ins weitliegende Jagdgebiete mit dem
Zug, anfallende Zugkosten ca.110,- €)
Aufenthalt:    7 Reisetage davon  5 Jagd Tage                                              
Abschuss von:    1 Auerhahn und 1 Birkhahn                                              
Jagdprogramm:   Einzeljagd / Ansitz- und Pirschjagd                                             Zusätzliche Trophäen:
für  zweiter  Auerhahn – 350,- €,  zweiter  Birkhahn – 240,- €,  Waldschnepfe – frei

 


Polen 2019, Faszinierende Jagd auf  Fasanen

Im Forstamtsbereich Lidzbark (Heilsberg) im Jagdbezirk Olsztyn befindet sich eine von zwei im Staatsforst betriebenen Fasanerien, in der jährlich mehr als 12 Tsd. Fasane aufgezogen werden. Die Jagdbezirke Podlachien und Wroclaw im Gebiet der Militschen Teiche, gehören zu den Jagdreviere, die grössere Bestände an Federwild wie zum Z.B. Wildenten-, Wildgänse und Fasane besitzen. Jedes Jahr werden verschiedene Treibjagden durchgeführt, auch stilvolle Pirschjagden sind angesagt und werden von unserer Jägerschaft sehr geschätzt.  Neben der Federwildjagd bieten wir zugleich auch Jagden auf anders Niederwild, wie z.B. Hasen, Marder, Marderhund, Fuchs und Dachs an. Die verhältnismässig grosse Zahl an Niederwild, die einzigartige Atmosphäre und die Gastfreundlichkeit der Menschen in diesen Regionen sind Garantie dafür, dass die Jagd zu einem Erfolg wird. Hervorzuheben sind aber auch der hohe Standard der Jagdunterkünfte, die ausgezeichnete Wildküche sowie die Fachkundigkeit und Kompetenz der Jagddienste.

 

2- Angebot Fasanenjagd

Das Jagdangebot enthält: Unterkunft Kategorie S mit Vollpension, Dolmetscher, Jagdorganisation, Fahrten ins Jagdgebiet, Trophäenbearbeitung, Versicherung, Büroarbeiten und Jagdeinladung inklusiv Wildabschuss.
Wildarten: Fasan, Enten                                   

Jagdgebiet:     Jagdbezirk:  Olsztyn/Masuren                                                Preis pro Jäger:   1’510,- €
Gruppengrösse:   bis zu 10 Jäger/innen                                             Zusatzkosten:
Reisetermin:

  Ab 24.09. bis 29.09.2019 

                                            Bus- oder Flugkosten, Fahrten ab Flughafen ins Revier
und zurück, Trinkgelder und Alkohol.
Aufenthalt:    5 Übernachtungen  –  4 Jagd Tage                                              
Abschuss von:    30 Fasanen                                              
Jagdprogramm:   Einzeljagd / Treib- und Pirschjagd                                              

 


Polen 2019, Faszinierende Treibjagd auf  Hasen, Fasanen und Füchse

3- Angebot Fasanenjagd

Das Jagdangebot enthält: Unterkunft Kategorie S mit Vollpension, Dolmetscher, Jagdorganisation, Fahrten ins Jagdgebiet, Trophäenbearbeitung, Versicherung, Büroarbeiten und         Jagdeinladung inklusiv  Wildabschuss.
Wildarten: Hasen, Fasanen und Füchse                                 

Jagdgebiet:     Jagdbezirk:  Lublin                                               Preis pro Jäger:   740,- €
Gruppengrösse:   bis zu 6 Jäger/innen                                             Zusatzkosten:
Reisetermin:

  Ab 01.11.  bis 31.12.2019

                                            Bus- oder Flugkosten, Fahrten ab Flughafen ins Revier
und zurück, Trinkgelder und Alkohol.
Aufenthalt:    3 Übernachtungen  –  2 Jagd Tage                                              
Abschuss von:    12 Hasen, Fasanen- und Füchse                                              
Jagdprogramm:   Treibjagd                                              

 


Ungarn 2019, Faszinierende Jagd auf  Fasanen

Fasanjagd in Zentral-Ungarn, das Staatsrevier ist ca. 9‘500 ha gross und erstreckt sich in Mezőföld - Sárrétgebiet.  Auf beiden Seiten des Flusses 'Sárvíz' liegen zahlreiche Gewässer und Fischteiche, die ein wunderschönes Paradies der Wasservogelwelt ist. In dem nordöstlichen Teil des Reviers befindet sich ca. 400 ha grosser Báránder Wald, der für die grossen Strecken der Fasanen- und Wildentenjagden berühmt ist. Es sind Tagesstrecken von 500 – 1200 Fasanen oder Enten bei guten Flintenschützen möglich.  Das Jagdhaus liegt eine Stunde vom Flughafen Budapest entfernt und ist sehr komfortabel  eingerichtet.

 

4- Angebot Fasanenjagd

Das Jagdangebot enthält: Unterkunft mit Halbpension, Dolmetscher, Jagdorganisation, Fahrten ins Jagdgebiet, Trophäenbearbeitung, Versicherung- und Jagdkarte inklusiv  Wildabschuss.                                  

Jagdgebiet:     entral-Ungarn                                               Preis pro Jäger:   1’230,- €
Gruppengrösse:   bis zu 10 Jäger/innen                                             Zusatzkosten:
Reisetermin:

  Ab 01.11.2019 bis Ende Februar 2020

                                            Bus- oder Flugkosten, Fahrten ab Flughafen ins Revier
und zurück, Trinkgelder und Alkohol.
Aufenthalt:    4 Übernachtungen  –  3 Jagd Tage                                                
Abschuss von:    30 Fasanen                                              
Jagdprogramm:   Treibjagd                                              

 

Adresse

Mamo Hunting

Sut Vitg 16c
CH-7184 Curaglia

T:  Maissen F. +41 81 947 59 05
H:  Maissen F. +41 79 833 85 44
E:  info@mamo-hunting.com

H:  Moser B.    +41 79 309 69 94
E:  info-mb@mamo-hunting.com

Onlineshop
E:  info-onlineshop@mamo-hunting.com

 

Karte

  

Suchen

© 2017 MAMO-HUNTING. Alle Rechte vorbehalten